Page 15

AV-Dialog_2016-3

Die Live-Auswertung des Wettbewerbs war spannend Foto: Klaus Fritzsche 15 AV AV-Dialog 3/2016 Forum ten Verfahren eine exzellente Platzierung erreichen. Beim neuen Verfahren wird dieses Werk des gehobenen Mittelmaßes aus dem Rennen geworfen. Für die Wahl der drei Preisträger kann das neue Verfahren meiner Meinung nach aber durchaus akzeptiert werden. 2. Die Wahl der zehn Siegerschauen Nun werden ja nicht nur die drei eigentlichen Sieger bestimmt und mit einem Pokal geehrt. Es werden ja zusätzlich die Plätze vier bis zehn ermittelt. Die zugehörigen Werke werden dann zusammen mit den drei Siegern als die „Besten vom AV-Dialog“ in den Regionalgruppen vorgeführt. Nach mehreren Gesprächen hatte ich den Eindruck, mit meiner Meinung nicht alleine dazustehen, dass das neue Verfahren an dieser Stelle versagt. Das kann man sich am besten klar machen, indem man sich eine durchaus nicht unrealistische Extremsituation vor Augen führt. Wenn beim Wettbewerb drei oder vier Werke ganz offensichtlich über allen anderen stehen, dann werden diese Werke nach der neuen Methode, unter der Voraussetzung, dass alle ehrlich abstimmen, alle Stimmen auf sich vereinen. Für die Plätze fünf bis zehn liegen dann überhaupt keine Bewertungen vor. Natürlich wird es selbst in dieser Extremsituation nicht ganz so ablaufen. Nicht jeder wird seine drei Stimmen komplett an die Top-Werke vergeben. Jedoch werden die wenigen Stimmen, die für die weiteren Plätze noch übrig bleiben, nicht mehr repräsentativ sein. Zudem wird mancher sein eigenes Werk gut bewerten oder dem Kollegen aus der eigenen AV-Gruppe einen Gefallen erweisen. Auszuschließen ist das nicht :-) Ich gehe sogar davon aus, dass gerade beim neuen Verfahren diese nicht ganz saubere Art des Abstimmens sich in viel stärkerem Maße auswirkt als bisher. Sollen wir also zu dem alten Verfahren zurückkehren? Das wäre sicher eine Mög-


AV-Dialog_2016-3
To see the actual publication please follow the link above