Page 28

AV-Dialog_2016-3

28 AV www.av-dialog.de Berichte ein „Markenzeichen“ von Briol. Mit zwei weichen Schnitten wurden Längen vermieden. Sogar ein Zeitraffer kam in der Schlusssequenz zum Einsatz. Dass derselbe Zeitraffer mehrfach hintereinander gesetzt wurde, fällt gar nicht auf, da der Blick auf den Abspanntext gerichtet ist. Am Freitagnachmittag sind wir mit der Gestaltung der fast siebenminütigen Schau fertig geworden. Was dann noch zu tun blieb, war der Feinschliff, die Vorbereitung auf die Präsentation der Schau und uns den Dingen zuzuwenden, über die wir in der Schau berichten: Nichtstun, Lesen, sich unterhalten, Kuchen essen… Jeder der Workshop-Teilnehmer hätte die Schau etwas anders gestaltet. Aber dennoch waren alle vom gemeinsamen Werk überzeugt und zufrieden. Dass es eine Produktion im Mathias-Michel-Stil wurde, ist nicht ganz überraschend. Diesen Stil hat in dieser Woche sicherlich kein Teilnehmer verinnerlicht, aber die vielen angewandten handwerklichen und stilistischen Möglichkeiten sind für jeden Autor eine Fundgrube. Am Samstagabend war die Vorführung im Speisesaal des Hotels. Gäste und Personal freuten sich über „Emotionen in Bild und Ton“ und sparten nicht mit Applaus. Gedankt sei an dieser Stelle Mathias Michel und Matthias Hultsch für eine außergewöhnliche Woche unter Gleichgesinnten, die allen Teilnehmern Spaß gemacht hat und die voller neuer Erkenntnisse war. Einige Meinungen weiterer Teilnehmer Eine interessante Erfahrung war für mich, dass die Falle der AV-Fotografie prompt zugeschnappt ist. Vom Standbild her bin ich es gewohnt, den goldenen Schnitt, die saubere geschickte Aufteilung des Bildes, schon während der Aufnahme zu gestalten. Und plötzlich ist da die AV-Fotografie, die eben genau diese Regeln nicht brauchen kann. AV-Fotografie ist anders – da heißt es, Platz lassen, Dinge auch mal am linken oder rechten Rand platzieren – ohne goldenen Schnitt. Da gilt es, die Gewohnheit abzulegen, dass der Bildaufbau eben nicht während der Aufnahme stattfindet. Zusammen mit dem berühmten dritten Bild, das bei der Überblendung von zwei oder mehr Bildern entsteht, wird der Bildaufbau erst bei der Zusammenstellung der Schau, und dann im Zusammenspiel mit anderen Bildern erstellt. Werner Böckelen Mathias Michel war der ideale Lehrmeister für Emotionen in Wort und Bild. Staunen durften wir über die technischen Fertigkeiten von Matthias Hultsch. Briol mit Johanna, dem ganzen Team und den diesem Ort eigenen Gegebenheiten, war perfekt für eine Woche AV-Gestaltung ohne Hektik und störende Einflüsse. Die Teilnehmer fanden sich binnen kürzester Zeit zum homogenen Team, hatten ihren Spaß und führten gute Gespräche. Ich bin sehr froh, dabei gewesen zu sein. Manfred Hirt Für mich stimmte bei diesem Workshop alles: Wir hatten mit Mathias Michel und Matthias Hultsch ein hervorragendes Trainerteam. Wir waren an einem ganz besonderen Ort: Briol – und die Teilnehmer haben super gut zusammengearbeitet. Fazit: eine wunderschöne Woche mit dem Ergebnis einer tollen AV-Schau über Briol. Volkhard Sobota


AV-Dialog_2016-3
To see the actual publication please follow the link above