Page 9

AV-Dialog_2016-3

Schloss Neuschwandtein im Rahmenprogramm Foto und Montage: Reinhold Beinert 9 AV AV-Dialog 3/2016 Berichte einer in 114 m Höhe über dem Talgrund schwebenden, 406m langen Hängebrücke, treffen sich über vierzig AV-Festivalgäste zum Highlight auf der Highline, zur Überquerung der Hängebrücke! Wie ein silbernes Gespinst, hoch oben an dünnen Fäden hängend, erscheint die Brücke im hellen Sonnenlicht. Die ersten Überquerer werfen scharfe schwarze Schatten auf den durchsichtigen Brückengitterboden. Nach Erwerb einer Überquerungskarte ersteigen wir in loser Gruppierung den Serpentinenweg zum Einstieg der Hängebrücke. Jetzt ist der Besucherstrom noch überschaubar, später wird es deutlich voller. Nach Kontrolle an einem automatischen Drehkreuz stehen wir am Brückenkopf. Die „Gespinste“ erweisen sich als vier armdicke Stahlseile, welche über Brückenpfeilern in sichtbar soliden Ankern enden. Die Brücke hat einen Stahlgitterboden mit 1,2m Gehbreite, hängt an stabilen Traversen und hat in Schulterhöhe ein Geländer. Die „Bezwinger“ gehen einzeln, paarweise oder in kleinen Gruppen in beiden Richtungen über die leicht schaukelnde Brücke. Bei dem noch überschaubaren Andrang bleibt für Mutige Zeit zu verweilen, zu schauen und Fotos oder Videos zu machen. Auf der anderen Talseite genießen wir die Aussicht auf die umgebenden Berge, ins Tal und die gegenüber liegende Burgruine Ehrenberg. Auf dem Rückweg fühlt man sich schon als erfahrener Brückenüberquerer und kann das Erlebnis noch intensiver wahrnehmen und genießen. Nach Verlassen der Brücke besteigen wir die noch einige Meter höher liegende weitläufige Burgruine Ehrenberg mit einem fantastischen Blick auf die Hängebrücke und den Ort Reutte. Unter der Brücke im rustikalen Gasthof Klause lassen wir bei einem deftigen Mahl das Erlebte sacken. Dank an Frank Kießling und das AVTeam Allgäu für zwei Tage Rahmenprogramm vom Besten.


AV-Dialog_2016-3
To see the actual publication please follow the link above